Haflinger

Das ursprünglich aus Südtirol stammende Kleinpferd ist aufgrund seines Charakters und seines Körperbaus ein echter Allrounder unter den Pferden. 

Steckbrief Haflinger

Rasse:

Haflinger

Gruppe:

Kaltblüter

Stockmaß:

138 - 148 cm

Gewicht:

400 - 600 kg

Lebenserwartung:

ca. 30 Jahre

Fellfarbe:

ausschließlich Füchse mit hellem Langhaar

Charakter:

fleißig, gutmütig, intelligent, unkompliziert, neugierig, robust

Gang:

trittsicher, kraftvoll, athletisch, rhythmisch

Ursprung:

Südtirol

Verbreitung:

als Zuchtpferd weltweit

Geeignet für:

Freizeitreiten, Dressur, Show, Fahren, Sport, Landwirtschaft


Pferde-Fakten

Wusstet ihr bereits? Jedes dritte Pony in Deutschland ist ein Haflinger. Außerdem: das erste geklonte Pferd namens Prometea war von der Rasse der Haflinger und kam im Jahre 2003 auf die Welt.


Vor allem für ihre wunderschönen Mähnen bekannt: Haflinger.

Die blonden Engel aus den Bergen

Haflinger sind eine Kleinpferderasse, die ursprünglich aus Südtirol stammt und heute vor allem in Österreich, Bayern und Norditalien gezüchtet wird. Die optisch auffällige Pferderasse mit langer, weißer Mähne wurde nach dem Dorf Hafling in den Etschtaler Alpen benannt. Obwohl sie „nur“ Ponymaß haben – also kleiner als 1,48 m im Stockmaß sind – gelten Haflinger als besonders leistungsfähig und vielseitig. Die blonden Südtiroler Pferde sind heute eine der beliebtesten Ponyrassen überhaupt. 

Haflinger haben einen wohlproportionierten und muskulösen Körper. Sie sind gute Futterverwerter, zäh und wenig anfällig für Krankheiten. Der mittellange Hals der Haflinger sitzt tief, die Schulter ist mittellang und schräg. Haflinger haben einen breiten, oftmals langen Rücken, wie man es von Ponys kennt, die zum Tragen gezüchtet werden. Das Stockmaß liegt im Durchschnitt bei 1,40 m, ein reinrassiger Haflinger darf nicht kleiner als 1,38 m sein.

Ursprünglich wurden Haflinger als Trag- und Arbeitspferde im Gebirge eingesetzt. Sie besitzen die angeborene Fähigkeit, an steilen Berghängen zu arbeiten und sind selbst auf rutschigem Gelände äußerst trittsicher. Dank ihrer Herkunft aus den Alpen sind Haflinger an extreme Wetterbedingungen sehr gut angepasst und bestechen durch ein robustes und genügsames Wesen. Noch heute versorgen Haflinger als Lastenpferde entlegene Bergbauernhöfe in den Hochalpen. Das charismatische Aussehen der Haflinger lässt diese Rasse auch von Nicht-Pferdexperten leicht erkennen. Das fuchsfarbene Fell des Haflingers – das es in hellen und dunkleren Varianten gibt – und die helle Langmähne macht die vielseitigen Gebirgspferde unverwechselbar. Der kleine Kopf mit den großen Augen, den weiten Nüstern und den kleinen Mauseohren sind ebenso ein Markenzeichen der Pferderasse und spiegeln das freundliche Wesen der Rasse wider.

Aufgrund ihrer geringen Größe sind Haflinger das perfekte Pferd für alle Altersklassen.

Ein echter Allrounder

In der heutigen Zeit sind Haflinger beliebte Freizeitpferde für Jugendliche und Erwachsene und erfolgreich im Turnier-, Western- und Fahrsport. Durch den ruhigen, ausgeglichenen und nervenstarken Charakter sind Haflinger auch als Pferde für Reitanfänger geeignet. Der kleine, fast schon untersetzte Körperbau der Haflinger macht sie zum idealen Pferd für jedes Alter. Auf ihren kräftigen Rücken können schon kleine Kinder voltigieren und selbst die Pflege der Tiere ist für jedes Alter zu handhaben. Diese vielfältigen Eigenschaften machen den Haflinger nicht nur zu einem der vielseitigsten Ponyrassen sondern zu einem der größten Allrounder unter allen Pferderassen überhaupt.

Ähnliche Inhalte