Therapeuten auf vier Hufen
Pferde üben eine ganz besondere Faszination auf Jamil aus. So strahlte der lebensfrohe Junge auch über das ganze Gesicht, als er den vierbeinigen Showstars von CAVALLUNA ganz nah sein durfte… Gemeinsam mit seiner Pflegefamilie besuchte er die aktuelle Show von CAVALLUNA: „Legende der Wüste“ in Berlin und durfte im Anschluss an einer exklusiven Stallführung teilnehmen. Fleißig half er hier Pflegerin Carmen bei der Mähnenpflege von Tinker „Johan“, der es dem quirligen Jamil ganz besonders angetan hat.

Jamil striegelt Tinker „Johans“ Schweif

Die Liebe zu Pferden
Der tapfere Achtjährige hatte es nicht immer leicht im Leben: Da er mit dem Downsyndrom geboren wurde, sind seine geistigen sowie motorischen Fähigkeiten stark eingeschränkt. Dank des Therapeutischen Reitens konnte er aber bereits große Fortschritte machen: Insbesondere seine kognitiven Kompetenzen und Sprachfähigkeit haben sich bereits in kurzer Zeit deutlich verbessert. Zu seinem Therapiepferd, dem geduldigen Shetlandpony „Cleo“, hat der Junge eine innige Bindung aufgebaut.

Jamil und seine Pflegefamilie während der Stallführung

„CAVALLUNA hilft e.V.“ fördert Jamil

Leider übernimmt die Krankenkasse die Förderung trotz der Befürwortung des Kinderarztes nicht. Damit Jamil auch in Zukunft weiter Fortschritte machen kann, übernimmt der Verein „CAVALLUNA hilft e.V.“ die Kosten des Therapeutischen Reitens für ein Jahr.

„CAVALLUNA hilft e.V.“ ist ein neu gegründeter Verein, der in enger Zusammenarbeit mit dem DKThR Menschen mit besonderen Bedürfnissen durch die finanzielle Förderung von Therapeutischem Reiten und der Begegnung mit den sensiblen Tieren hilft.

CAVALLUNA wünscht Jamil alles Gute für die Zukunft und viel Spaß bei der Reittherapie mit seinem Shetlandpony „Cleo“.