Zu sehen in

Neue Tänzerinnen bei EQUILA

Julia und Isis fegen über die Bühne

Die beiden jungen Frauen könnten nicht unterschiedlicher sein, teilen jedoch die gleiche Leidenschaft: das Tanzen! Sowohl Ukrainern Julia (29) als auch die Brasilianerin Isis (34) sind professionelle Tänzerinnen und trainieren bereits fleißig für ihren ersten Auftritt auf der großen Bühne im SHOWPALAST MÜNCHEN. Erfahren Sie mehr über unsere neuen EQUILA-Tänzerinnen Julia und Isis im Interview.

Wann habt ihr mit dem Tanzen begonnen?
Julia: Ich habe bereits sehr früh getanzt – zumindest habe ich es bereits im Kindesalter sehr ehrgeizig versucht (lacht). Meine Eltern haben mich damals oft dabei gefilmt und merkten schnell, dass ich eine große Leidenschaft dafür hege. Daher meldeten sie mich in einer Tanzschule an, als ich fünf Jahre alt war.

Isis: Das verdanke ich meiner Tante (lacht)! Als ich noch ein Kind war, nannte sie mich immer „Ballerina“. Das war so einprägsam, dass ich eines Tages tatsächlich Ballerina werden wollte. Mit zehn Jahren besuchte ich dann die ersten Ballettstunden – acht Jahre später trainierte ich dann an einer renommierten Akademie für Ballett. Hier in Deutschland habe ich bereits in den Musicals „König der Löwen“ und „Tarzan“ in Hamburg mitgewirkt.

Tänzerin Julia wärmt sich für das anspruchsvolle Training auf.

Welcher Weg führte euch zu EQUILA?
Julia: Ich habe die Show EQUILA letztes Jahr erleben dürfen und ich war sehr beeindruckt von diesem einmaligen Konzept. Wie es der Zufall wollte, war ich ein Jahr später auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und besuchte das Casting für die Show EQUILA – wer hätte das gedacht (schmunzelt)?

Isis: Fünf ganze Jahre lang habe ich bei „Tarzan“ gearbeitet – bis zu meiner Babypause. Danach war es für mich wieder an der Zeit auf der Bühne zu stehen! Ein Freund erzählte mir vom EQUILA Casting im SHOWPALAST MÜNCHEN und so habe ich es einfach versucht.

Wie verlief das Casting und welche Eindrücke habt ihr gesammelt?
Julia: Zu Beginn dachte ich, dass die Tänzer bei EQUILA eher im Hintergrund mitwirken, da ja die Pferde die Stars der Show sind. Das war jedoch ein großer Irrtum! Beim Casting waren alle Tänzer sehr fokussiert und schnell habe ich verstanden, dass der tänzerische Anspruch hier mindestens genauso hoch ist, wie bei anderen Produktionen.

Isis:
Ich war überglücklich dabei sein zu dürfen. Das Gefühl wieder tanzen zu dürfen, hat mich sehr berührt – es sind sogar ein paar Tränen geflossen. Ich hatte sehr viel Spaß dabei, was mir geholfen hat, sehr konzentriert zu bleiben und alles zu geben!

Hier stehen die beiden Tänzerinnen bald auf der großen Bühne: im SHOWPALAST MÜNCHEN.

Wie verliefen die ersten Proben?
Julia:
Die ersten Proben waren ehrlich gesagt ziemlich stressig, denn wir haben viel Neues gelernt. Es ist einfach eine sehr große Herausforderung, Choreografien einer zweistündigen Show innerhalb weniger Tage zu lernen. Doch Isis und ich haben sie mit Bravour gemeistert (lacht)!

Isis:
Erst vor zwei Tagen hatten wir unsere „Generalprobe“ im SHOWPALAST MÜNCHEN. Das war das erste Mal überhaupt, dass wir im Kostüm auf der großen Bühne im Sand getanzt haben und zusammen mit den Reitern und Pferden trainieren konnten. Auf Sand zu tanzen ist auf jeden Fall eine besondere Herausforderung und gibt uns ein ganz neues Gefühl.

Was gefällt euch an EQUILA besonders?
Isis: EQUILA ist einfach magisch! Mein fünfjähriger Sohn hat die Show auch schon gesehen und war damals so aufgeregt, dass er gar nicht stillsitzen konnte. Ich finde, EQUILA es ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie!